Sie sind hier: Wir über uns – Lehrerausbildung an der LFS
Sonntag, 24. September 2017

Würdenträger : weil jeder Mensch Würde trägt

Lehrerausbildung an der Liebfrauenschule

An der Liebfrauenschule Oldenburg hat die Zusammenarbeit mit dem Studienseminar Oldenburg für Lehramt an Gymnasium schon Tradition. Dies ist sehr erfreulich, da die Liebfrauenschule als einziges Gymnasium im Einzugsbereich des Studienseminars in kirchlicher Trägerschaft steht und so auch Referendaren die Verbindung zwischen gelebtem christlichen Glauben und Ausbildung ermöglicht wird.
Ab November 2007 waren wir für 2 Jahre als neue Referendare an der Liebfrauenschule tätig.
Wir – das sind Katharina Schneider und Henning Bigalski mit den Fächerkombinationen Musik/Englisch und Deutsch/Chemie/Darstellendes Spiel. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um einen kurzen Einblick in die Ausbildung und Arbeit von Referendaren zu geben.
Nach unserem Studium in Oldenburg/La Crosse, USA und Oldenburg/Hannover und dem Ablegen des 1. Staatsexamens begann im November 2007 die zweite Phase unserer Lehrerausbildung am Studienseminar Oldenburg, welche wir Ende Oktober 2009 mit dem 2. Staatsexamen beendeten.
Das Referendariat lässt sich als duales System beschreiben, welches neben Schulpraxis die Vertiefung fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und pädagogischer Inhalte in wöchentlichen Sitzungen vorsieht. In der Schule hospitieren wir regelmäßig im Unterricht unserer Kolleginnen und Kollegen und unterrichten unter ihrer Aufsicht auch selbst. Neben diesem so genannten „Ausbildungsunterricht“, erteilen wir auch in der Mittelstufe und Oberstufe Unterricht in eigener Verantwortung, der von regelmäßigen Fachleiterbesuchen begleitet wird. Unsere Ausbilder geben uns wie unsere Kolleginnen und Kollegen bei ihren Besuchen Rückmeldung und Anregungen für unseren weiteren Weg im Unterrichtsgeschehen. In ersten Jahr wurden wir mit jeweils 8 Unterrichtsstunden in den Jahrgängen 6, 7, 8, 9,  und 11 eingesetzt. Die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern bereitet uns sehr viel Freude und wir sind dankbar für das in unsere Arbeit gesetzte Vertrauen.
Über das reine Unterrichten hinaus ist es uns an der Liebfrauenschule sehr leicht gemacht worden, sich in das Kollegium und das alltägliche Schulleben zu integrieren. So durften wir beide bereits an Klassenfahrten nach Köln und Freiburg teilnehmen und begleiteten die 6. Klassen Anfang des Jahres nach Stuttgart zum Tigerentenclub. Auch wird uns der Einsatz in unseren Spezialgebieten ermöglicht - wie zum Beispiel bei Theateraufführungen des Seminarfachs oder Konzerten von Chor und Big Band.
Wir sind sehr glücklich, einen so schönen Platz für unsere zweite Ausbildungsphase gefunden zu haben und freuen uns auf noch kommende Herausforderungen und eine weiterhin gute Zeit mit Schülern/Schülerinnen und Kollegen/Kolleginnen.

Katharina Schneider / Henning Bigalski