Sie sind hier: Schülervertretung – SV-Arbeit 2016
Samstag, 23. September 2017

SV-Arbeit 2016

Wir als Schülervertretung der Liebfrauenschule organisieren Aktionen für die Schulgemeinschaft und vertreten die Meinung der Schüler bei schulpolitischen Entscheidungen. Unsere Arbeit basiert auf dem 3-Säulen-Prinzip der Schule und der Grundgedanke unserer Schule spielt auch bei uns eine wichtige Rolle. Zusammen mit den Vertrauenslehrern kümmern wir uns um den guten Austausch zwischen Schulleitung, Lehrern und Schülern, um unseren Teil zu einem reibungslosen Schulalltag beizutragen.
Unser Team besteht aus Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgangsstufen, weil wir eine möglichst breite Meinung abbilden und auch für die nächsten Jahre gute SV-Arbeit ermöglichen wollen
Jedes Jahr organisieren wir Aktionen für einzelne Jahrgänge oder für die gesamte Schule. Dazu gehören der Sleep-In für die Jahrgänge 5./6., ein Ausflug in die Spielscheune (7./8.), sowie Karneval (5./6.). Außerdem planen wir für die gesamte Schulgemeinschaft Ausflüge z.B. in den Beachclub Nethen und Projekttage, die meist unter einem bestimmten Motto stehen. Die Aktionen bilden für uns eine wichtige Säule, um auch über die Klassen hinaus neue Freundschaften zu schließen und das Schulleben zu gestalten.
Einen weiteren Teil der SV-Arbeit bildet die Vertretung der Schülerschaft in Gremien der Schule.
Sowohl in der Gesamtkonferenz als auch in aktuellen Konferenzen zur Gestaltung des Schulalltags und dem Stadtschülerrat mit anderen Schülervertretungen Oldenburgs sind wir vertreten.
Um ein Meinungsbild unserer Mitschüler zu bekommen und Ideen für unsere Arbeit zu gewinnen, finden regelmäßig Schülerratssitzungen, deren Vorsitz wir bilden, mit allen Klassen- und Jahrgangssprechern statt. Außerdem fahren wir zu eben diesem Zweck mit Klassensprechern und engagierten Schülern auf eine dreitägige SV-Fahrt, die dem Ideensammeln und -austausch dient.


Im September 2016 Florian Dittrich