Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

20. März 2018

Team Huracan rast auf den zweiten Platz

Landesmeisterschaft Niedersachsen "Formel 1 in der Schule" - Nordmetallcup in Wolfsburg

Teambox Team Huracan

Team Huracan, Würdigung der dritten Teilnahme

Team Huracan vertritt erneut Niedersachsen bei Deutscher Meisterschaft von „Formel 1 in der Schule“.

Beim Nordmetall-Cup in der Autostadt gewann das Team der Liebfrauenschule den Vizemeistertitel in der Gesamtwertung.

Es war am 10.03.2018, ein Samstagabend gegen 18:30 Uhr, als endlich das Ergebnis feststand: Nach einigen Sonderpreisen und einem extrem spannenden Knock-Out Finale wurde das Team Huracan vom stellvertretenden Ministerpräsidenten Bernd Althusmann zum Vizemeister des Landes Niedersachsens von „Formel 1 in der Schule“ erklärt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt hat das Team Huracan von der Liebfrauenschule Oldenburg bestehend aus Paul Grabow, Noah Juhren, Philipp Kleber, Bjarne Messing und Tjark Wittje realisiert, wofür sie in den letzten Wochen und Monate viel Arbeit und einiges an (Frei-)Zeit investiert haben. Die Siegerehrung begann schon sehr gut für das Oldenburger Team, denn es wurden Sonderpreise in den Kategorien "schnellstes Auto" und "beste mündliche Präsentation " sowie „bestes Portfolio“ gewonnen, womit das Team gar nicht gerechnet hat, was aber die Stimmung im ganzen Team euphorisierte. Zudem hatte man vorher das Knock-Out Rennen gewonnen. Es war der Abschluss eines großartigen Wochenendes.
Die Anreise wurde am 9.3.2018, einem Freitagmorgen angetreten, am Freitagabend die Teambox aufgebaut und letztlich am entscheidenden Samstag schon früh mit den letzten Vorbereitungen begonnen. Der Tag in der Autostadt begann mit der Eröffnungsrede um 9:00 Uhr. Den ersten großen Auftritt hatte das Team um 10 Uhr, als das Rennen gefahren wurde. Und dies klappte annähernd perfekt, denn es wurde mit der Rennzeit von 1,115 Sekunden die schnellste Zeit in der Senioren-Klasse erreicht. Somit war eine gute Basis für die nach recht kurzer Pause anstehende Präsentation geschaffen, die Begeisterung bei der Jury auslöste, denn für die Präsentation wurde dem fünfköpfigen Team später ein Sonderpreis verliehen. Vor der Mittagspause stand die Teambox-Präsentation an, bei der die eigens designte Teambox der Jury vorgestellt und einige Fragen beantwortet wurden.
Nun hieß es erstmal warten. Nach einem Rundgang durch die Autostadt mit Besuch einiger Ausstellungen und Museen ging es in die KO-Duelle, die für die Gesamtwertung keine Rolle spielten, sondern bei der nur einer der vielen Sonderpreise ausgefahren wurde. Hierbei gab es ein spannendes Finale und aufgrund der guten Reaktions- und Rennzeit gewann das Team Huracan knapp.
Rückblickend war es für alle Teammitglieder ein sehr erfolgreicher Tag. Doch freuen kann sich das Team nicht zu lange, denn schon am 04. Und 05. Mai 2018 steht die Deutsche Meisterschaft im 750 Kilometer entfernten ZF Forum Friedrichshafen an. Die nächsten Wochen muss das Team hart arbeiten, um auch die Deutsche Meisterschaft erfolgreich zu gestalten. Alle Teams schielen schon auf die Weltmeisterschaft in Singapur im September 2018.