Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

07. Februar 2019

Politisch kontrovers

Erneut Erfolge für die Liebfrauenschule beim Wettbewerb "Jugend debattiert"

Johanna Tapper während der Debatte

Paul Wiegel während der Debatte

Frau Dr. Abke von der EWE-Stiftung überreicht die Urkunde an Amelie Heinke

Frau Dr. Abke von der EWE-Stiftung überreicht die Urkunde an Paul Wiegel

Frau Dr. Abke von der EWE-Stiftung überreicht die Urkunde an Paul Wiegel

Beim Regionalwettbewerb "Jugend debattiert", bei dem die zwei besten Debattanten jeder Altersgruppe aus ingesamt acht Schulen aus der Region am Gymnasium Eversten am 06.02.2019 aktuelle politische Fragen debattiert haben, waren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der LFS (wieder) sehr erfolgreich:


So kam Amelie Heinke (10c) nach zwei Vorrunden ins Finale der besten vier und errang dort den ersten Platz! Damit vertritt sie den RVB Delmenhorst/Oldenburg im März beim Landeswettbewerb in Hannover. Im Finale wurde die Frage debattiert, ob der öffentliche Busverkehr in Oldenburg auf Elektrobetrieb umgestellt werden soll.

In der Altersgruppe 2 kamen sogar beide Teilnehmer der LFS ins Finale: Johanna Tapper und Paul Wiegel (beide 11. Jg.). Sie debattierten die schwierige Frage, ob Bürger per Losverfahren zur Mitarbeit im Gemeinderat verpflichtet werden sollten.


Paul belegte einen hervorragenden ersten Platz und nimmt ebenfalls am Landeswettbewerb teil.
Johanna errang Platz drei und ist damit die Vertreterin der beiden Teilnehmer aus unserem Regionalverbund in Hannover.

Den drei Finalist/innen und insbesondere den beiden Sieger/innen einen ganz herzlichen Glückwunsch!

A. Meier-Gerhard