Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

18. November 2019

Musik aus Wien

Melancholische Tiefe und Überschäumendes

Erstaunlich war, was die jungen Musikerinnen und Musiker der Liebfrauenschule dem Publikum in der voll besetzten Garnisonkirche am 13.11.2019 zu bieten hatten. Die Eröffnung des Abends mit der "Eurovisions-Hymne" veranlasste den Schulleiter Herrn Krebber zu der launigen Bemerkung, dass die deutschsprachigen Sender in Österreich und der Schweiz zugeschaltet seien. Schnell löste das Juniororchester mit seinen Musiken aus Kosmos und Film begeisterte Stimmung aus. Das große Orchester bot mit einem Arrangement von Schuberts "Unvollendeter Sinfonie" melancholische Tiefe und gesangliche Süße. Geradezu überschäumend gerieten die berühmten Tänze aus dem Hause Strauß. Aber auch der eher erdige Tonfall eines Tanz der Trolle aus dem Norwegen Griegs hatte seinen Platz.
Die LFS-Minis sangen mit überzeugender Kraft und vollem Körpereinsatz für den Frieden auf der Welt. Dieser Einsatz verstärkte sich gemeinsam mit dem Oberstufenchor zu hymnischer Kraft in John Rutters "For the Beauty of the Earth".
Den Beschluss bildete geistliche Chormusik im Zusammenspiel mit den Streichern des Orchesters: Der Lobpreis der Größe Gottes mit Psalm 117 "Laudate Dominum" von Vivaldi und die mystische Anbetung des Altarsakramentes durch das "Ave verum" von Mozart.

Die Vorbereitung des Schulkonzerts wird vom Förderverein der Liebfrauenschule Oldenburg unterstützt.

 

Das Konzertprogramm als pdf