Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

21. November 2019

LFS goes 3D

3D-Drucker für nachhaltige Nutzung des Mobiliars

Der 3D-Drucker

Stühle mit klappbarer Schreibfläche, hier die weiße Unterseite zu sehen:

Stuhlschelle als 3D Modell im Computer angelegt

Nach Erstellung des Modells kann es gleich mehrfach mit dem 3D-Drucker produziert werden. Beispiel: Vorbereitung des Paralleldrucks von 10 Stück.

Beispiel eines reparierten Stuhles: links eine originale, rechts eine 3D-gedruckte Schelle.

Der Drucker

 Hersteller: Ultimaker https://ultimaker.com/
•    Anschaffungskosten: ca. 2500€
•    Kompatibel mit allen gängigen Filamenten
•    Anschlussfähig an alle gängigen 3D-Design Software
•    Einsatz in vielen Schulfächern geplant.

Bisher geschehen:
o    MINT – erstes Projekt in Jg. 7,

- SchülerInnen arbeiten mit vorhandenen online Modellen

- SchülerInnen kreieren eigene Modelle

o    Physik – Herstellung eigener Demo-Experimente
o    Formel 1 AG – Entwicklung von Prototypen

 Das Problem: Irreparable Stühle im Musikraum

•    Verbindung zum Rohrgestell mit einfachen Schellen aus Plastik
•    Nach wenigen Jahren der Benutzung wird Plastik spröde – die Schellen brechen
•    Stuhl wird quasi unbenutzbar
•    Einzelne Schellen im Handel nicht erhältlich
•    Baumarkt-Lösungen nicht praktikabel/zu teuer/zu aufwendig
•    Kostenpunkt Neuanschaffung eines ganzen Stuhles: ca. 150€

Lösung: 3D-Druck neuer Stuhlschellen
•    Eine original Schelle wird einmalig von Hand vermessen
•    Als 3D Modell im Computer angelegt
•    Siehe auch: www.tinkercad.com/things/8sVdSb8Ex1A

•    Nach Erstellung des Modells kann es gleich mehrfach mit dem 3D-Drucker produziert werden. Beispiel: Vorbereitung des Paralleldrucks von 10 Stück.
•    Materialkosten pro Stück: 0,20€

Ergebnis: kostengünstige, nachhaltige Wiederherstellung der vollen Funktion des Schulmobiliars

Förderung: Die Anschaffung des 3D-Druckers wird vom Förderverein der Liebfrauenschule Oldenburg bezahlt.

Text und Bilder: Dr. Ralf Vogelgesang

Die Dokumentation als pdf zum Download