Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

13. Januar 2019

„Glücksägens Neijohr“

Neujahrsempfang des Weihbischofs Wilfried Theising in Vechta

Weihbischof Wilfried Theising hatte für den 12.01.2019 zum Neujahrsempfang in das Antoniushaus nach Vechta eingeladen. Zahlreiche Vertreter katholischer Institutionen, wie auch des Bischöflichen Gymnasiums Liebfrauenschule Oldenburg, sowie aus Politik, Wirtschaft und Verbänden waren der Einladung gefolgt und tauschten gute Wünsche für das Neue Jahr aus.

In seiner kurzen Ansprache an alle Besucher bewertete er das Jahr 2018 als ein für die Kirche sehr schwieriges Jahr, das besonders vom Skandal des sexuellen Missbrauchs überschattet war. Er kündigte an, dass die Aufarbeitung weiterhin die Kirche intensiv beschäftigen wird. Besonders dankte er allen Anwesenden, dass sie trotzdem gekommen seien und somit ihre Treue zur Kirche in schweren Zeiten dokumentierten.

Eine weitere große Schwierigkeit sei das in der Ökumene noch ungelöste Problem des Kommunionempfangs für konfessionsverschiedene Paare. Das Bistum Münster konnte das Vorgehen für sich klären, die Bischofskonferenz jedoch ist sich weiter uneinig. Er freut sich persönlich aber besonders auf die Zusammenarbeit mit dem evangelischen Bischof Adomeit aus Oldenburg.

Besonders positiv wurde der Katholikentag in Münster hervorgehoben. Auch das Kolpingtreffen in Rüschendorf habe mit über 2000 Teilnehmern eine enorme Ausstrahlung entfalten können.

Für 2019 gibt es schon viele Termine und er hofft, dass das große haupt- und ehrenamtliche Engagement im Offizialatsbezirk sich weiter fortsetzt.

„Glücksägens Neijohr“ wünschte Theising seinen Gästen zum Schluss.

Mehr Information:

Bischöflich Münstersches Offizialat Vechta

NWZonline