Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

09. Juni 2020

Generation Weltrettung

Wettbewerb für Facharbeiten mit religionsbezogenen Themen - 15 Arbeiten aus der Liebfrauenschule nominiert

Flyer zum Wettbewerb und zur ursprünglich geplanten Tagung

Flyer zum Wettbewerb und zur ursprünglich geplanten Tagung

Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Evangelisch-Theologischen und der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der katholisch-sozialen Akadamie Franz Hitze Haus in Münster, der Evangelischen Kirche von Westfalen und dem Bischöflichen Generalvikariat Münster in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Münster veranstaltet, heißt es in der Ausschreibung. Es können Facharbeiten eingereicht werden, die entweder direkt im Religionsunterricht (Nordrhein-Westfalen) oder in einem Seminarfachkurs (Niedersachsen) mit religonsbezogener Ausrichtung entstanden sind.

An der Liebfrauenschule gibt es im 12. Jahrgang zwei Seminarfachkurse, die Themen zu Facharbeiten stellen können, die einen Bezug zur Religion bieten. Unter dem Kursthema "Alles wird besser! Wirtschaft und Umweltschutz - (wie) passt das zusammen? Ein optimistischer Blick auf die Welt von Morgen" (R. Benkens) lautet zum Beispiel ein Thema für eine Facharbeit: "Negativitätsverzerrungen: Über Ursachen und Probleme von Untergangsprognosen".

Im Kurs von F. Buschermöhle und M. Kroll "Ora et labora et lege - Ordensleben in Geschichte und Gegenwart" werden Themen möglich wie "Ulrike Meinhof - Versagt die Prägung einer Katholischen Schule?" oder "Wissenschaft im Islam zu seiner Blütezeit".

15 Arbeiten aus den beiden Kursen sind nun für den Preis "Generation Weltrettung" nominiert. Am 17.06. findet per Videokonferenz die feierliche Preisverleihung statt. Wegen Corona fällt die ursprünglich geplante Tagung in Münster aus. Wir sind gespannt.