Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

12. November 2019

Gemeinsam gegen Kinderarbeit

Pascal Masocha, Simbabwe, berichtet aus erster Hand

Pascal Masocha

Pascal Masocha mit Schülern und Kolleginnen

Pascal Masocha vor einem Bild der Victoria Fälle in Simbabwe

Vor einem Bild der prekären sozialen Lage in Simbabwe

In der Zeit vom 31.10. bis zum 06.11.2019 war Pascal Masocha, Direktor der Organisation CACLAZ (Coalition against Child Labour in Zimbabwe) im Nordwesten Deutschlands unterwegs. Er hat im Jahrgang 11 am 4.11. über die schwierige politische und gesellschaftliche Situation in Simbabwe und den Kampf gegen Kinderarbeit berichtet. Nach dem Vortrag für die Schülerinnen und Schüler fand ein Austausch mit Lehrerinnen und Lehrern statt.

Simbabwe befindet sich seit Jahren am wirtschaftlichen und sozialen Abgrund. Das einst florierende Land kann seine Bevölkerung nicht mehr ernähren – eine Folge von Misswirtschaft, Korruption und politischen Fehlentscheidungen.

In der Organisation CACLAZ, einer langjährigen Partnerorganisation von terre des hommes, haben sich im Südosten von Simbabwe eine Lehrergewerkschaft, eine Kinderschutzorganisation und eine Farmarbeitergewerkschaft zusammengeschlossen, um die Ausbeutung von Kindern zu verhindern und ihnen den Schulbesuch zu ermöglichen.

Pascal Masocha koordiniert die landesweite Arbeit von CACLAZ seit 2007. Er ist ein intimer Kenner der politischen und sozialen Gegebenheiten in Simbabwe und der Arbeit von Nichtregierungsorganisationen im entwicklungspolitischen Kontext.
Er hat Entwicklungspolitik, Englisch und Pädagogik studiert und in seiner beruflichen Laufbahn vielfältige Erfahrungen als Sozialarbeiter und Berater für benachteiligte Familien gesammelt. Dabei standen und stehen für ihn der Kampf gegen häusliche Gewalt, gegen die Diskriminierung von von Aids betroffenen Kindern und ihren Familien und der Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit immer an vorderster Stelle.
Sein Anliegen ist es, allen Kindern in Simbabwe ein gewaltfreies Aufwachsen und die Entwicklung positiver Zukunftsperspektiven zu ermöglichen.
Studien zu den Themen Entwicklung der Zivilgesellschaft in Afrika, Frieden und gute Regierungsführung runden sein Profil ab.

Mehr Information:

Artikel in der Schülerzeitung lfz

Terre des Hommes