Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

12. November 2018

Dem Vergessen entgegentreten

Erinnerungsgang am 10.11.2018 vom Gymnasium Liebfrauenschule gestaltet

In der voll besetzten Garnisonkirche feierten Schülerinnen, Schüler, Eltern, Lehrerinnen, Lehrer und Gäste gemeinsam einen Gottesdienst zur Erinnerung an die Geschehenisse in Oldenburg in der Reichsprogromnacht vor 80 Jahren. Aus allen Ecken der Kirche wurden Gedanken ausgesprochen, die das Einnern intensivierten und gleichzeitig daraus Stärkungen für einen guten Weg in die Zukunft fanden.

Der eigentliche Gang über den Pferdemarkt, die Peterstraße, den Julius-Mosen-Platz, Haaren- und Langestraße an der Lambertikirche vorbei bis zum ehemaligen Gefängnis entfaltete seine Kraft durch das gemeinsame schweigenden Gehen von über 2000 Menschen. Die am Weg liegenden Kirchen Garnison, St. Peter und St. Lamberti läuteten die Glocken. Am Mahnmal für die verbrannte Synagoge hielt Kai Kunad eine kurze Rede, legte der Oberbürgermeister Krogmann einen Kranz nieder, spielte Herr Möller dazu auf der Trompete "Osse shalom" und las Herr Buschermöhle die Namen der 1938 dort misshandelten jüdischen Menschen vor.

Im Hof des ehemaligen Gefängnisses redeten zum Abschluss Lea Rolfes und Friedrike Widjaja und stellten dabei den Aufruf "Sei einfach Mensch!" in den Mittelpunkt.

Mit der Übergabe des Lichtes an Schülerinnen und Schüler der Oberschule Ofenerdiek endete der Erinnerungsgang 2018.